Historische Gebäude, Mauern und Denkmäler

Krewelshof

Das Haus wurde zum ersten mal um 1600 erbaut und im dreißigjährigen Krieg dem Erdboden gleich gemacht. Der Wiederaufbau erfolgte 1663.
Seit 1666 steht das Haus so, wie es die Enzener kennen. Beim Bau eines dazugehörenden Schuppens soll 1663 das berühmte Königsgrab gefunden worden sein.

Haus Reuter

Wohnhaus einer untergegangenen Wohnanlage aus dem 17. Jahrhundert. In der alten steinernen Kellertreppe sind alte Grabkreuze als Stufen verwendet worden.

Haus Jäger

Kleines zweigeschossiges Fachwerkhaus aus dem späten 18.Jahrhundert.

Haus Steinhausen

Schöne vierflügelige Hofanlage aus dem frühen 19.Jahrhundert.

Alte Schule

Erbaut 1878. Dort stand früher die Zehntscheune.

Altes Rathaus

von 1919.

Altes Pastorat

erbaut 1866.

Brauweilerhof

Fertigstellung 1862.

Kapelle/Kapellenstraße

1862 haben die Geschwister Josef Vilz und Magdalena Althausen das Heiligenhäuschen vor der Westseite des Dorfes errichtet.

Kirchhofsmauer

Das Alter ist unbekannt. Nach zahlreichen Schäden wurde die Mauer 1681 renoviert.

Holzkreuz

altes Wegekreuz spätes 18.Jahrhundert.

Kreuz Hammes

Vor 1829

Missionskreuz

1849 als großes Friedhofskreuz erbaut und 1869 als Missionskreuz geweiht.

hinter Boltengrab

Grabkreuz der Brüder Breuer von 1846.

Grabkreuze

Müggenhausen und Peduzio

Doppelseitig beschriebene Grabkreuze am Friedhofseingang
1. Grabkreuz anno 1676, den 29. August ist der wohlgeborene und vornehme Johann Gielleß zu Enzen, Sohn von Peter Gielleß, Junggesell, selig in dem Herrn entschloßen. Ihn woll Gott begnaden
2. Grabkreuz 1734 Gerhartus Althausen, Schultheiß und Scheffe des Dorfes Enzen.